Block-Editor: Standardgröße von Bildern anpassen

Veröffentlicht am Kommentar hinterlassen

Wenn ein Bild in den Block-Editor eingefügt wird, egal ob per Drag’n’Drop oder per Inserter, ist die Bild-Größe immer auf „Groß“ eingestellt (sofern das Bild groß genug für diese Bildgröße ist – standardmäßig also entweder 1024 px breit oder hoch). Wer jedoch regelmäßig eine andere Größe benötigt, tut gut daran, die Standardgröße von „Groß“ zu ändern.

Block-Editor: Standardgröße von Bildern anpassen weiterlesen

WordPress 5.9: Button-Ausrichtung als Klasse wieder hinzufügen

Veröffentlicht am 3 Kommentare

Mit WordPress 5.9 wird die Ausrichtung der Buttons innerhalb des Buttons-Blocks nicht mehr als Klasse angegeben, sondern als CSS dynamisch generiert. Dieses generierte CSS wird dann innerhalb eines <style>-Tags auf die Seite geschrieben und der jeweilige Button erhält eine einzigartige Klasse im Format wp-container-<id>.

WordPress 5.9: Button-Ausrichtung als Klasse wieder hinzufügen weiterlesen

Standard-Seiten-Template für neue Seiten in WordPress ändern

Veröffentlicht am Kommentar hinterlassen

Will man für Seiten in WordPress unterschiedliche Templates verwenden, die Inhalte jeweils anders darstellen, kann man im Theme entsprechende Dateien nach dem Schema page-<name>.php anlegen, wobei <name> dem Namen des Templates entspricht. Das standardmäßig ausgewählte Template bleibt dabei immer dasjenige, das unter der page.php zu finden ist. Doch was, wenn man das ändern möchte?

Standard-Seiten-Template für neue Seiten in WordPress ändern weiterlesen

WordPress 5.8: wp-block-group__inner-container wieder hinzufügen

Veröffentlicht am 8 Kommentare

Wie Florian Brinkmann aufmerksam las, wird sich das Markup des Gruppen-Blocks in WordPress 5.8 ändern, sofern eine theme.json innerhalb des Themes verwendet wird. Genauer gesagt wird der innere div mit der Klasse wp-block-group__inner-container nicht mehr Bestandteil des Gruppen-Blocks sein.

WordPress 5.8: wp-block-group__inner-container wieder hinzufügen weiterlesen

Customizer-CSS in eigene CSS-Datei auslagern

Veröffentlicht am 8 Kommentare

CSS, das im Customizer eingetragen wird, landet aktuell direkt im Quellcode der Seite und wird von dort ausgeführt. Je nach Menge kann das aber zum Nachteil werden. Insbesondere auch, wenn man selbst kontrollieren möchte, wie genau und in welcher Reihenfolge das CSS lädt, kann es sinnvoll sein, das Customizer-CSS in eine eigene CSS-Datei auszulagern. Gerade auch, weil nicht-kritisches CSS nicht direkt ausgeführt werden soll. Für die Optimierung der Website also definitiv sinnvoll.

Customizer-CSS in eigene CSS-Datei auslagern weiterlesen

CSS für Block-Vorlagen nur laden, wenn erforderlich

Veröffentlicht am Kommentar hinterlassen

Block-Vorlagen sind sinnvoll, um schnell Inhalte auf unterschiedliche Seiten zu bringen, die im Aufbau identisch sind. Benötigt man hierfür jedoch individuelles CSS für einzelne Vorlagen, gibt es aktuell keine vorgefertigte Möglichkeit im WordPress Core, das CSS nur dann zu laden, wenn die Vorlage auf der aktuellen Seite auch wirklich verwendet wird. Dem kann man aber Abhilfe schaffen.

CSS für Block-Vorlagen nur laden, wenn erforderlich weiterlesen

Performant eigene Schriften in ein Theme einbinden

Veröffentlicht am 2 Kommentare

Heutzutage ist es sehr einfach, eigene Schriften in ein eigenes Theme einzubinden. Doch gibt es ein paar Dinge, die man beachten sollte, um das Ganze auch performant zu halten. Insbesondere auf Mobilgeräten, die mittlerweile oft mehr als 50 % der Aufrufe einer Website durchführen, ist jede gewonnene Zehntelsekunde ein Mehrwert. Daher werde ich nachfolgend ein paar Performance-Vorschläge machen, die jeder schnell umsetzen kann, der sich ein wenig mit Theme-Anpassungen auskennt.

Performant eigene Schriften in ein Theme einbinden weiterlesen

Warum ein Theme keine Google Fonts verwenden sollte

Veröffentlicht am 19 Kommentare

Als Webfonts über @font-face neu waren, wusste Google genau, wie man einen Dienst anbieten kann, der scheinbar für alle nur Vorzüge hatte. Mittlerweile jedoch hat sich hier einiges getan und immer mehr kommen die Schattenseiten des Dienstes „Google Fonts“ zum Vorschein.

Im nachfolgenden Beitrag möchte ich einmal kurz beschrieben ein paar Gründe nennen, warum man keine Google Fonts nutzen sollte, egal ob bei der Erstellung eines eigenen Themes/Plugins oder auch auf eigenen oder fremden Websites.

Warum ein Theme keine Google Fonts verwenden sollte weiterlesen