Imagify bekam in Version 2.0 einen „smarten“ Kompressionsmodus, der die vorherigen Modi „normal“, „aggressiv“ und „ultra“ ablöste. Leider scheint der nicht so smart zu sein, wie gewünscht.

Dieser neue Kompressionsmodus verwendet KI, um den besten Kompressionsmodus für das gegebene Bild zu erkennen. Es gibt für dich keine Option, um Imagify anzuweisen, einen bestimmten Kompressionsmodus zu verwenden. Die einzige Alternative ist der ebenfalls neue Kompressionsmodus „verlustfrei“, der wesentlich größere Dateien als irgendeiner der anderen Kompressionsmodi produziert und auch nur manuell für jede Mediendatei einzeln ausgewählt werden muss.

Es gibt mehrere Benutzer, die sich über diesen „smarten“ Kompressionsmodus beschweren (z. B. hier oder hier), da er für sie nicht gut funktioniert. Ich hatte dasselbe Problem und so wie es war, war das Plugin für mich nicht mehr benutzbar für mich, da der gewählte Kompressionsmodus durch die KI immer – wirklich immer – viel zu aggressiv war.

Da es von WP Media keine wirkliche Hilfe im Supportbereich gab, abgesehen von einer Nachricht, dass sie eine Option für den Kompressionsmodus „verlustfrei“ hinzufügen wollen, ohne einen Zeitraum dafür zu nennen, habe ich nach einer schnellen Lösung geschaut.

Zuerst habe ich versucht, die Einstellung für den Kompressionsmodus zu überschreiben. Das erlaubt das Plugin aber nicht, da diese Einstellung explizit verworfen wird. Es ist also unter keinen Umständen gewünscht, dass man diese Option selbst wählt. So habe ich tiefer gegraben und am Ende eine Lösung gefunden. Der Kompressionsmodus für jede Mediendatei ist in den Metadaten mit einem Wert von 0 bis 3 gespeichert (0 ist „verlustfrei“, 1, 2 und 3 sind alle „smart“, wobei sie ursprünglich für „normal“, „aggressiv“ und „ultra“ standen). Wenn du nun diese Werte überschreibst, kannst du damit den Kompressionsmodus immerhin auf „verlustfrei“ stellen:

<?php /** * Reset the optimization level of imagify since 'smart' isn't actually smart. * * @see https://wordpress.org/support/topic/smart-optimization/ * @see https://wordpress.org/support/topic/smart-compression-killed-the-plugin/ * * @param mixed $value The current meta data value * @param int $object_id The object ID * @param string $meta_key The metadata key * @return mixed The value or 0 for the optimization level */ function my_imagify_reset_optimization_level( $value, $object_id, $meta_key ) { if ( $meta_key !== '_imagify_optimization_level' ) { return $value; } return 0; } add_filter( 'get_post_metadata', 'my_imagify_reset_optimization_level', 10, 3 );
Code-Sprache: PHP (php)

Neben der Tatsache, dass nun alle Medien nur noch in einer verlustfreien Variante komprimiert werden (das die Mediengröße um nur noch rund 20 % verringert, statt vorher bis zu 80 % ohne sichtbaren Verlust vor dem „smarten“ Kompressionsmodus), ist ein starker Grund, der für Imagify sprach, verloren gegangen. Es gibt einige Alternativen, die ich mir definitiv ansehen werde.

1 Kommentar

  1. Hallo,
    ich verstehe absolut nicht, warum Dinge, die gut funktionieren, einfach geändert werden. Verwende auch Imagify und war bis jetzt immer einwandfrei zufrieden. Vielen Dank für den Beitrag über die Alternativen.
    Weiterhin viel Erfolg und alles Liebe
    Katalin L.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert